Ich heiße Sabine Graf und bin 1963 in Salzburg geboren.

Von 1978 bis 1981 habe ich eine Kochlehre absolviert und auch abgeschlossen.

Die Jahre danach waren meinen beiden Söhnen, dem Hausbau und familiären Anforderungen gewidmet.

Meine berufliche Laufbahn setzte ich dann als Heimhelferin fort. Es machte mir großen Spaß, älteren Menschen zu ermöglichen, im eigenen Haushalt verbleiben zu können. Dabei machte ich einen einjährigen Grundkurs als Heimhelferin.

Aus familiären Gründen, mußte ich mich jedoch neu orientieren und arbeitete im Verkauf.

Auch diese Herausforderung nahm ich gerne an.

Als 2001 durch Geschäftsauflösung mein Arbeitsplatz verloren ging, war ich gezwungen abermals über eine Neuorientierung meines Lebens nachzudenken und entschloß mich, nachdem meine Jungs nun erwachsen waren, eine zweijährige, berufsbegleitende Abendschule zum Pflegehelfer zu besuchen.

Während dieser Zeit arbeitete ich im Seniorenwohnheim Hallwang und absolvierte mehrere Praktika, unter anderem in der chirurgischen und der internen Abteilung des Krankenhauses Braunau, in den Seniorenwohnheimen Straßwalchen und Neumarkt und im Schwerstbehindertenheim Konradinum in Seekirchen.

Von Monat zu Monat begeisterte mich mein Beruf noch mehr.

2005 schloß ich diese Ausbildung mit Auszeichnung ab.

Um meinen Horizont zu erweitern wechselte ich später in die Privatklinik Wehrle. Unsere Station arbeitete mit einem ausgezeichneten Wirbelsäulen- Spezialisten und einem hervorragenden Kardiologen zusammen. 

Angeregt durch die vielen Gespräche mit meinem Heilpraktiker und dem selbst erlebten gesundheitlichen Erfolg seiner Behandlung, entschloß ich mich 2007 selbst Heilpraktiker zu werden.

2009 schloß ich mit der schriftlichen und mündlichen Prüfung diese Ausbildung ab und eröffnete am 1.Februar 2010 meine erste feine, kleine Praxis, worauf ich sehr stolz bin.


Durch meine, im Lauf der Jahre absolvierten Ausbildungen, ist mir ein großes Wissensspektrum eröffnet worden, worauf ich nun zurückgreifen und aufbauen kann.

Mein Beweggrund ist, Menschen die durch Krankheit in ihren Lebensgewohnheiten eingeschränkt sind, wieder neuen Mut und Lebensfreude zu geben.

Ich habe selbst erfahren, daß Gesundheit eng mit Lebensqualität und Lebensfreude zusammenhängt Genau dieses Lebensgefühl möchte ich nun an meine Patienten weitergeben.

Deshalb möchte Sie dazu ermuntern-

"Werden Sie zum Manager Ihrer eigenen Gesundheit und finden Sie wieder zurück zu Energie und Kraft."

 

Ich stehe Ihnen dabei gerne mit Rat und Tat zur Seite.